hotz + architekten auf dem Holzweg

„Plastik, Stahl, Granit und Beton, welche Freude, welche Wonn‘“, war noch vor Jahren verhöhnend auf hässlichen Betonwänden zu lesen. Und dennoch: Stahl, Glas, Ziegel und Beton gelten bis heute als Elemente moderner Baukunst. Doch das Material der Zukunft ist Holz. Das älteste Konstruktionsmaterial der Welt kann am Computer völlig frei in Form gebracht werden, ist leicht und dabei hoch belastbar. Das gilt nicht nur für Schrebergärten und Saunas. Längst gibt es Hochhäuser aus Holz von bis zu 80 Meter Höhe. Nachhaltiger kann man nicht bauen, Holz ist ein nachwachsender Rohstoff – und ein Klimaschützer, denn Wälder sind gigantische Kohlendioxid Speicher.

  • Gründung 1996
  • Mitarbeiter:innen 20
  • Tätigkeitsbereiche Schulbau, Verwaltungsbau, Städtebau, Wohnungsbau, Sportstätten, Industriebau, Kulturbau

hotz + architekten PartGmbB
Halle 8 I Basler Straße 55
79100 Freiburg

Telefon: 0761/70514-0
Telefax: 0761/70514-18
E-Mail:
Internet: www.hotz-architekten.de

Museum Horst und Gabriele Siedle Kunststiftung, Furtwangen Brandlhuber+Hotz+Architekten

Museum Horst und Gabriele Siedle Kunststiftung, Furtwangen Brandlhuber+Hotz+Architekten

Großer Veranstaltungssaal Forum Merzhausen | hotz + architekten + becker+ haindl

Großer Veranstaltungssaal Forum Merzhausen | hotz + architekten + becker+ haindl

Erweiterung Gymnasium am Deutenberg, Villingen-Schwennigen

Erweiterung Gymnasium am Deutenberg, Villingen-Schwennigen

Auditorium United World College, Freiburg

Auditorium United World College, Freiburg

Dachinnenseite Sporthalle Opfingen

Dachinnenseite Sporthalle Opfingen

Eichendorff Realschule, Gottmadingen

Eichendorff Realschule, Gottmadingen

Bibliothek Gemeinschaftsschule March

Bibliothek Gemeinschaftsschule March